Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Wettkampf

Deutsche Meisterschaften 2021

Veröffentlicht: Sonntag, 14.11.2021
Autor: Dirk Lauschner

Schwerter Rettungsschwimmer erfolgreich in Freiburg

Am Wochenende 5.11./6.11.2021 fanden die Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften (DMM) in Freiburg statt. Insgesamt sind 23 Rettungssportler:innen der DLRG-Ortsgruppen Schwerte und Westhofen-Garenfeld an den Start gegangen.

Am Freitag fanden die Einzeldisziplinen statt, dabei konnten Finja Thoms in der Altersklasse 13/14 weiblich und bei den Jungen Eric Mallkowsky den 6. Platz belegen. Frederik Bärenfänger wurde 12. in derselben Altersklasse. In der offenen Altersklasse gewann bei den Frauen Kerstin Lange die Goldmedaille in der Disziplin 50m Retten und verpasste mit 3 Punkten nur knapp einen neuen Weltrekord. Kirsten Lühr konnte ihren Wettkampf mit der Platzierung auf dem vierten Platz beenden.

Am Sonntag folgten die Mannschaftswettkämpfe, wobei unsere Schwerter Rettungssportler in der Ak 13/14 männlich (Jannis Bärenfänger, Frederik Bärenfänger, Eric Mallkowsky, Josephine Kneer und Maximilian Uhlenbrock) knapp an der Bronze Medaille vorbeischwammen und den 4. Platz belegten. Weiter ging es mit den Mädels in der Ak 15/16 (Finja Thoms, Anna Reinke, Lina Peetz, Emily Weber und Laura Wuttkowski ), die mit einer guten Leistung den 7. Platz erschwammen. Die Frauen in der Ak 17/18 (Marah Krämer, Irem Güclü, Lena Krey, Lene Koch und Pia Kordt) arbeiteten sich auf Platz 12 hoch. In der offenen Altersklasse gingen unsere Sportler mit hohen Ambitionen an den Start. Die Frauen (Kerstin Lange, Kirsten Lühr, Marina Nass und Vanessa Kik) konnten ihren Titel verteidigen und wurden Deutsche Meisterinnen. Die Schwerter Männer (Jannik Böwing, Jonas von Werne, Stefan Kovacevic und Tristan Siggemann) leisteten sich mit Rheda-Wiedenbrück und Halle-Saalekreis ein knappes Rennen um den Meistertitel und wurden am Ende Vizemeister. Der Tag endete mit guten Zeiten und zufriedenen Gesichtern. Auch durch die Leistung der Schwerter Schwimmer:innen gewann der Landesverband Westfalen am Ende die Gesamtwertung.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing